Paul Groll

„Advent“ oder „Warten auf das Kind.“

8-Paul-Groll

Paul Groll gibt in seiner Kopie den unvollendeten Kupferstich von
Hendrick Goltzius ( 1558 - 1617) wieder. Das Besondere an dieser
Darstellung der "Anbetung der Hirten" sind die Reflexionen des
Kerzenlichts auf den Gesichtern von Maria, Josef und den zwei
Hirten. Dicht zusammengedrängt beten sie das neu geborene
Christkind an. Dies aber müssen sich die Betrachter hinzudenken,
denn die eigentliche Hauptperson - das Kind - ist noch nicht zu
sehen. Heute ist ja erst der 8. Dezember. Wir haben immer noch die
Adventszeit. Der 8. Dezember ist aber auch der Tag der
"unbefleckten Empfängnis Mariena". Gefeiert wird dieser Feiertag
schon seit dem 9. Jahrhundert, neun Monate vor dem wohl Älteren
Fest Mariä Geburt. Die typische künstlerische Darstellungsform einer
"Maria Immaculata" zeigt die Gottesmutter stehend, ohne Kind.
Das kommt rechtzeitig zu Weihnachten.